Was ich bei macOS vermisse: Window Snapping

Seit ein paar Monaten bin ich nun stolzer Besitzer eines MacBook Pro und nutze seitdem auch hauptsächlich nicht mehr Windows sondern macOS.

Auch wenn mir das Betriebssystem an sich sehr gut gefällt (vor allem auch vom Optischen her), gibt es eine Sache die ich besondern von Windows vermisse. Diese Feature wurde erstmals mit Windows 7 integriert und nennt sich „Aero Snap“. Hierbei kann man ein Fenster ganz einfach per Drag-and-Drop an eine Bildschirmkante ziehen und das Fenster wird automatisch an die jeweilige Seite „angedockt“. Auf diese Weise wird Multitasking deutlich vereinfacht, da so Fenster schnell und einfach nebeneinander angeordnet werden können.

Mit dem Split View bietet macOS zwar ein ähnliches Feature, ist in meinen Augen aber nicht ganz das Gleiche. Beim Split View können lediglich zwei Fenster gleichzeitig sichtbar sein, beide werden dann auf eine eigene Arbeitsfläche ausgelagert und beide befinden sich quasi im Vollbildmodus.

Durch Dritthersteller-Apps lässt sich „Snapping“ übrigens auch bei macOS realisieren. Vor allem Magnet ist sehr beliebt und auch habe es bei mir installiert und nutze es ständig. Es ist besser als gar nichts, funktioniert aber leider nicht genau so schön wie Snapping unter Windows.
Zum Beispiel ist die Geste, das zum Maximieren, das Fenster an den oberen Bildschirmrand zu ziehen. Hier kommt es oft zu Irritationen, da die Geste ein Fenster in einen anderen Arbeitsraum zu ziehen ähnlich ist.